Uri Geller Unglaubliche Phänomene die dritte ...

Jetzt war es wieder soweit. Die dritte Folge von Uri Gellers Suche nach einem "würdigen" Nachfolger wurde ausgestrahlt.

Ein Zweifelhaftes Vergnügen was uns wieder geboten wurde. Zum einen war ich positiv Überrascht, Jan Becker zeigte gewohnt seine Professionalität, anderen "Mentalisten" sollte sich doch wirklich eine andere Möglichkeit suchen ihre Show darzubieten.

Jan Rouven:
Meiner Meinung nach verstehe ich nicht warum Jan Rouven überhaupt bei dieser Show mitmacht. Wenn schon ins Fernsehen zu Uri Gellar dann bitte doch wirklich auch als Mentalist, um dem Motto der Show gerecht zu werden, und nicht als Illusionist. Außerdem finde ich sein Umgang mit der Assistentin in dem Fall Gianna Ina mehr als Verantwortungslos. Sicherlich ist Jan Rouven sich seiner Sache sicher, das seine Aperatur gut funktioniert und nichts schief gehen kann, wäre aber was schief gegangen was man nie ausschließen kann, hätte sich die Gute wahrscheinlich ziemlich lang irgendwelche Vorwürfe gemacht. Aber sei es drum ich hoffe, dass der gute nicht weiter in der Gunst Uris bleibt und bald rausgewählt wird. Wenn das überhaupt möglich ist.

Jan Becker zeigte wie gewohnt seine Souveränität und zeigt weiter, dass er im Bereich Mentalismus zumindest die beste Präsentation hat. Auch wenn ich das Kunststück nicht unbedingt gut fand. Das Drum herum ist auch wichtig, das beherrscht Jan Becker sehr gut.

Unser Ully hat mich mehr als Überrascht. In der Form kannte ich ihn ja noch gar nicht. Er hat mich mehr als nur einmal zum schmunzeln gebracht mit seinem kleinen süßen Teddybär Auge :)

Aber warum und das ist wirklich die Frage wurde die Wassertank Nummer noch einmal wiederholt. Die ganze Show wird immer mehr zu einer Farce. Eigentlich wollte ja Vincent Raven noch einmal auftreten, ihn habe ich ein wenig vermisst. Achja der Wassertank. Diesmal hat sie ja alles richtig gemacht. War das letzte mal nur Show ? Man weiß es nicht.

Mal sehen was uns nächste Woche erwartet. Meine beiden Favouriten waren dieses mal ja dabei.