Lesung in Berlin

Haben Sie Interesse an Lesungen, dann sind Sie genau richtig. Die Zauberlounge bietet Ihnen in regelmäßigen Abständen eine Lesung der etwas besonderen Art an. Ein Lesung gepaart mit Zauberkunst und Gitarrenmusik.

Jetzt kann man sich fragen, wie man auf so eine spezielle Kombination kommt. Lesungen sind schon etwas besonderes und ich war auf des Öfteren auf zahlreichen Lesungen und Buchbesprechungen in der Stadt unterwegs, da ich gerne die Momente genieße und dabei auch gut entspannen kann. Auf der anderen Seite ist das immer ein sehr kreativer Moment. Insbesondere finde ich Livelesungen, sprich mehrere Darsteller, die div. Dialoge in Schauspielqualität auf der Bühne, ähnliche einem Salon, darbieten.

Dadurch wirkt alles wesentlich lebendiger und ist spannender zuzuhören. Am Interessantesten ist es wenn man bekannte Stimmen aus Kino und Fernsehen hört und dann die realen entsprechenden Gesichter sieht. Zumal bei den Livelesungen auch meistens ein Geräuschemacher dabei ist. Dadurch wirkt es wirklich so, als ob man im Kino sitzt, die Handlungsbilder entstehen von ganz allein im Kopf.

Aber ich weiche von meiner Frage ab...

Mich hat das interessiert ob es nicht möglich wäre eine andere Art von Lesungen zu gestalten. Eine bei der auch der Zuschauer mit integriert wird und nicht nur zuhören "muss". Da ich auch Zauberkünstler bin lag die Antwort nahe. Bei der Close-up Zauberkunst ist es so, dass die Zuschauer eine starke Nähe zum Zauberkünstler aufbauen.

Bei dieser Art der Lesung kann der Zuschauer gemütlich zuhören und bei den Kunststücken mitwirken. Wenn das kein Anreiz ist!

Lassen Sie sich überraschen und besuchen mich einmal in der Zauberlounge und genießen einmal eine etwas andere Art einer Lesung.